Schilddrüsenerkrankung

Der Motor unseres Stoffwechsels.

Die Schilddrüse ist eine endokrine Drüse. „Endokrin" bedeutet: nach innen, in den Körper hinein – das heißt, dass das Produkt der Schilddrüse, die Schilddrüsenhormone, nach innen, in die Blutbahn abgegeben werden. Diese Hormone sind für alle Organe und den gesamten Stoffwechsel unverzichtbar.

Die Schilddrüsenhormone wirken in allen Körperzellen, so dass sie sowohl für das körperliche als auch das psychische Wohlbefinden wichtig sind. Das vollständige Fehlen der Schilddrüsenhormone über längere Zeit ist mit dem Leben nicht vereinbar. Dabei kann ein Zuviel an Schilddrüsenhormonen – ebenso wie ein Zuwenig – zu vielfältigen körperlichen und psychischen Störungen oder gar Erkrankungen führen. In Deutschland ist jeder dritte Bundesbürger von einer Schilddrüsenerkrankung betroffen.