Arterielle Erkrankungen

Netzwerk von entscheidender Bedeutung: Die Arterien.

Arterien, oder auch Schlagadern, nennt man alle Gefäße, die Blut vom Herzen wegführen. Im Körperkreislauf leiten die Arterien sauerstoffreiches Blut und versorgen die Organe des Körpers mit Sauerstoff, Nährstoffen und Wärme.

Die permanente Versorgung durch diese Bestandteile ist für die Lebensfähigkeit des Gewebes eine Grundvoraussetzung.

Ist dieser natürliche Kreislauf unterbrochen, weil eine arterielle Erkrankung vorliegt, kann es zu einer verminderten Durchblutung im Körper kommen. Im Hinblick auf die Häufigkeit der Defekte und ihre Bedeutung stehen bei den arteriellen Gefäßkrankheiten folgende Organe im Vordergrund:

  • Das Herz mit der koronaren Herzerkrankung bis zum Herzinfarkt
  • Das Gehirn mit Durchblutungsstörungen bis zum Schlaganfall
  • Die Niere mit Durchblutungsstörungen bis hin zur Nierenschwäche und zum Bluthochdruck
  • Und vor allem die Beine mit entsprechenden Durchblutungsstörungen bis hin zu massiven Schmerzen oder sogar Funktionsstörungen und dem Verlust des Beins.
In unserer Praxis untersuchen wir mögliche Schwachstellen mit Hilfe modernster Medizintechnik: Die Duplex-Sonographie ermöglicht uns, rechtzeitig Engstellen oder Verschlüsse an den Arterien festzustellen.